Urbane Produktion – flexible Pop-Up Exhibition

PRINZTRAEGER_Urbane_Produktion_Ruhr_01_BFG.jpg

Ein Ausstellungskonzept, das in einen Sprinter passt und in Minuten aufgebaut ist? Challenge accepted. "Urbane Produktion" ist eine Wanderausstellung im Pop-Up-Format und zeigt Antworten auf die Frage, wie Städte sozial gerechter, ökologisch nachhaltiger und produktiver werden können.

Dieses kleine, aber feine Projekt liegt uns sehr am Herzen und ist sozusagen ein szenografisches Konzept für die Hosentasche. Die grafische Gestaltung und Realisierung hat unser wunderbarer Netzwerkpartner Marc Suski übernommen.

  • PRINZTRAEGER_Urbane_Produktion_Ruhr_02_BFG.jpg
  • PRINZTRAEGER_Urbane_Produktion_Ruhr_02_BFG.jpg
  • PRINZTRAEGER_Urbane_Produktion_Ruhr_03_BFG.jpg
  • PRINZTRAEGER_Urbane_Produktion_Ruhr_04_BFG.jpg
  • PRINZTRAEGER_Urbane_Produktion_Ruhr_06_BFG.jpg
  • PRINZTRAEGER_Urbane_Produktion_Ruhr_05_BFG.jpg

Eckdaten zum Projekt

Kunde

Urbane Produktion.Ruhr | Institut Arbeit und Technik Gelsenkirchen

Fläche

variabel

Orte

Bochum, Herne, Gelsenkirche, Solingen, Bremen (tbc)

Grafikdesign und Ausstellungsbau

Marc Suski Gestaltung

Lehrstände in ganz Deutschland beherbergen die Pop-Up-Ausstellung, das heißt auch: unterschiedlichste Grundrisse, kein Zugriff auf Elektrizität, wenig Zeit zum Aufbau.

Ausstellungswände
Ausstellungswände

Hexagone aus Plywood, verbunden mit Spanngurten, erlauben einen schnellen Auf- und Abbau. Kleine Hands-On-Konzepte vermitteln die Ausstellungsinhalte interaktiv und laden die Besucher*innen zum Mitmachen ein.

Ausstellungswand mit Spanngurt